CSI Donaueschingen

Eingetragen bei: NEWS | 0

Schweizer Doppelsieg im Championat von Donaueschingen

von  Sascha P. Dubach //

Niklaus Rutschi siegt in der samstäglichen Hauptprüfung mit Stechen über 150 Zentimeter im Rahmen des CHI Donaueschingen. Im Championat schlug der Luzerner den Jurassier Alain Jufer und sorgte damit für einen Schweizer Doppelsieg. Dritter wurde der Pole Andrzej Oplatek.

Rutschi setzte im Sattel der zwölfjährigen Holsteinerstute Clearwater (Besitzerin: Caroline Graf) in der Sechserbarrage mit 43.46 eine erste starke Marke, die nicht mehr unterboten wurde. Es scheiterte Kollege Jufer, der auf die neunjährige Niederländerstute Fleur Sinaa-A (Besitzerin: Ursula Engelberger) setzte, ebenso wie der Letztstartende, der Schwede Henrik von Eckermann mit Fancy Me. Dieser hatte auf dem Pferd in Schweizer Besitz (Dufour Stables) einen Abwurf zu beklagen.

Hinterlasse einen Kommentar